- Elektronik mit Herz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hardware
 

2-Ton-Sirene

Beschreibung der Schaltung

Bei dieser mit integrierter Technik (LM 358 P) aufgebauten Sirene handelt es sich um einen Zweiton-Generator, der auf Grund seiner leistungsfähigen Endstufe besonders lautstark und wirkungsvoll ist.
Das wesentliche Bauteil der Schaltung ist der Zweifach-Operationsverstärker LM 358 P. Operationsverstärker N2 bildet den Tongenerator, dessen Impuls-Pausenverhältnis mit R1, D1 und R10 so eingestellt ist, dass der Stromverbrauch der Schaltung trotz großer Lautstärke gering ist. Der Ausgang des Operationsverstärkers schaltet direkt den Endstufentransistor T.
Um wechselweise 2 Töne erzeugen zu können, wird der Tongenerator N2 vom Operationsverstärker N1 - dem Taktgenerator - mit einer niedrigen Frequenz getaktet. Die Kopplung erfolgt über den Kondensator C1, wodurch sich die beiden unterschiedlichen Frequenzen ergeben.
Bei Dauerbetrieb an einer Spannung von 12 Volt empfiehlt sich die Verwendung eines kleinen Kühlbleches (Aluminium: z.B. 20x20x2mm), das mit einem M3-Schrauben und nach Möglichkeit mit aufgetragener Wärmeleitpaste am Transistor T angeschraubt wird.

Bestückungsplan vergrößert

Platinenlayout vergrößert

 
Josef Straßhofer, Stelzhamer Straße 28, A-4710 Grieskirchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü